Der Campingplatz ist eine moderne Anlage mit den neuesten Einrichtungen. Im Gemeinschaftshaus gibt es ein Badezimmer für Kleinkinder mit Badewanne und erhöhtem Boden in der Dusche. Das Badezimmer hat zudem eine kleinere Toilette sowie ein niedrigeres Waschbecken. Weiterhin gibt es im Gemeinschaftshaus behindertengerechte Badezimmer und Küche, zudem Spülplatz, Herd, Mikrowelle, Waschmaschine und Wäschetrockner.

Habo Camping & Stugby befindet sich schön gelegen direkt neben Domsands Strand, dem Sportboothafen und Domneåns Naturreservat, ungefähr 15 km nördlich von Jönköping an der Straße 195. Hier können Sie im Vättersee schwimmen, sich am Strand sonnen, Volleyball oder Tennis spielen oder ein eigenes Lagerfeuer anzünden. Die kleineren Kinder können auf verschiedenen Spielplätzen in der Nähe der Wohnwagen spielen. Diese Spielplätze liegen zentral im jeweiligen Abschnitt des Campingplatzes.

Angebot

Habo Camping & Stugby liegt ungefähr 15 km nördlich von Jönköping, zwischen Bankert und Jönköping. Nach einem herrlichen Tag draußen mit der Familie auf Abenteuern können Sie zu uns bei Habo Camping & Stugby kamen. Wir haben einen netten und freundlichen Familiencampingplatz am Vättersee mit ca. 65 Stellplätzen.

Der Campingplatz liegt ein paar Minuten zu Fuß vom Vättersee. Dort gibt es eine tollen Sandstrand und einen kleinen Hafen für Sportboote. Bei und können Sie Fahrräder, Kanus und ein 5m-Ruderboot mit Motor ausleihen. Falls Sie Ihr Wohnmobil bei ’Daylight Husbilar’ gemietet haben, sie werden ein kleines Extra bekommen!

Weiterlesen......

In der Umgebung

Der Fluß Domneån bildet die Grenze zwischen Småland und Västragötaland. Er ist bereits auf sehr alten Landkarten verzeichnet. Seit Generationen haben die Leute ihre Boote hier vertäut. Hauptmann Lantzenfeldt, der Verwalter des Grafen Per Brahe, ist vermutlich häufig von Domsand aus aufgebrochen, um die Besitztümer des Grafen rund um den Vättersee zu inspizieren. Hauptmann Lantzenfelds Grab kann in der Kírche in Fiskebäck besichtigt werden.

Habo Kyrka, die ursprüngliche alte Holzkirche in Habo, ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Schwedens. Die Kirche ist über und über verziert mit Malereien und Darstellungen aus Luthers Katechismus. Habo hat bereits seit dem Mittelalter eine eigene Kirche. Die erste Kirche wurde vermutlich im 11.­12. Jahrhundert errichtet. Der Taufstein wird auf ungefähr 1250 datiert und der Altar um das Jahr 1300. Die Kirche bekam ihr heutiges Aussehen im Jahr 1723. Die Architektur ähnelt einer Kathedrale, ist jedoch vollständig in Holz erbaut.

Natur

Fiskebäcks Naturreservat, direkt außerhalb von Habo, ist ein populäres Ausflugsziel. Im Frühjahr blühen hier tausende Buschwindröschen. Das Reservat besteht aus einer verwachsenen Kulturlandschaft und ist nunmehr hauptsächlich Laubwald mit Eiche, Hasel und verschiedenen anderen Baumarten und Gewächsen.

Das Naturschutzgebiet Hökensås umfaßt ungefähr 5.500 Hektar. Flache Gebiete und steile Abhänge geformt durch die letzte Eiszeit vor ungefähr 12.000 Jahren machen die dortige Natur zu einem besonderen Erlebnis. In den Niederungen gibt es Seen und Teiche. Hier wächst überwiegend Kiefernwald und an den trockensten Stellen bilden Flechten einen dicken Teppich auf dem Boden.

Der Buchenwald bei Stora Kärr, direkt außerhalb von Habo gelegen, wurde ungefähr um 1650 vom Grafen Per Brahe dem jüngeren angepflanzt. Dieses Gebiet gehörte damals zu Visingsborg auf Visingsö, der Insel mitten im Vättersee. Heute ist der Buchenwald ein Naturreservat und ein wunderschönes Gelände zum Spazierengehen.

Elch- Safari

Während der Sommermonate organisieren wir von unserem Campingplatz aus wöchentlich eine Elch- Safari. Jeden Dienstag und Donnerstag Abend versammeln wir uns bei der Rezeption und fahren gemeinsam mit einem Bus nach Tumbäcks Gard, einem Bauernhof nördlich von Habo.

Erleben Sie die schwedische Natur hautnah.

Auf dem Bauernhof werden wir auf eine offenen Anhänger , der von einen Trecker gezogen wird, umsteigen. Auf dem Anhänger stehend werden wir auf die Suche nach dem König des schwedischen Waldes gehen. Eine 100% tige Garantie auf Sicht können wir auf der Suche nach diesem Wildtier natürlich nicht geben, aber unsere mehrjährige Erfahrung hat bisher nur sehr selten enttäuschte Gesichter gebracht. Im Gegensatz zu Rentieren hat der Elch keinen Eigentümer. Es befinden sich aber auf Tumbäcks gard, einem Anwesen mit 500 Hektar Wald und Wiesen zwischen Hökensas-Gustav Adolf bis an den Vättern einige Tiere, die hier sesshaft sind.

Weiterlesen......

Wandern oder Fahrrad fahren

Habo Camping&Stugby ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Wander-, und Fahrradtouren.

Für einen kurzen Ausflug sind rund um den Campingplatz oder in unmittelbarer Nähe ausreichend Möglichkeiten. Leider sind diese nicht immer gekennzeichnet aber mit den Karten und Informationen an der Rezeption dürften diese nicht schwer zu finden sein. Diese Wanderwege sind Kinder tauglich und einfach begehbar. Vom Campingplatz aus können Sie auch einfach zu besser gekennzeichneten und längeren Routen finden, wenn Sie zum Beispiel Richtung Ebbarp aufbrechen. Dort gelangen Sie auf 10 oder 14 km lange Routen, welche eigentlich bei Gränsenstugan beginnen.

Den Vättern zu umfahren ist schon eine Herausforderung, vor allem für den ungeübten Fahrradfahrer. Aber auch ein geübter Fahrer wird es als Herausforderung empfinden. Der See liegt am tiefsten und alles drum herum bis zu 300m über N.N. Neben dem Campingplatz verläuft ein Fahrradweg der Sie in nördliche Richtung nach 5 km nach Habo oder südlich nach 12 km nach Jönköping bringt. Richtung Westen verläuft eine schöne Route die Sie zur Habo Kirche führt. Diese Kirche ist eine Sehenswürdigkeit und immer für Publikum offen.

Weiterlesen......